Börse Tokio schließt fester

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag den Handel mit festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 0,75 Prozent auf 10.355,99 Zähler. Wie es am Markt hieß, sei mit dem Schritt der chinesischen Notenbank gerechnet worden, daher sei die Überraschung begrenzt gewesen. Vielmehr habe der gestiegene Risikoappetit der Anleger in den letzten Wochen die Papiere gestützt.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag den Handel mit festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 0,75 Prozent auf 10.355,99 Zähler. Wie es am Markt hieß, sei mit dem Schritt der chinesischen Notenbank gerechnet worden, daher sei die Überraschung begrenzt gewesen. Vielmehr habe der gestiegene Risikoappetit der Anleger in den letzten Wochen die Papiere gestützt.

Zudem waren exportorientierte Werte gefragt, sagten Händler. Unter den Einzelwerten stiegen die Papiere von Elpida Memory um 1,62 Prozent in die Höhe auf 942 Yen. Medienberichten zufolge wird der DRAM-Hersteller Gespräche mit zwei taiwanesischen Chipherstellern über gegenseitige Beteiligungen führen. Titel von Hitachi und Canon stiegen um 1,56 Prozent auf 1.958 Yen respektive um 0,94 Prozent auf 4.310 Yen. Laut einem Bericht der Zeitung "Nikkei" wird das taiwanesische Unternehmen Hon Hai Precision Industry 100 Milliarden Yen in ein Gemeinschaftsunternehmen der beiden japanischen Firmen investieren.

Mehr dazu