Börse Tokio schließt fester

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch den Handel mit festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg um 0,5 Prozent. Die Indizes der Börse in Tokio haben sich am Mittwoch etwas von ihren Vortagesverlusten erholt. Freundliche Daten aus China hatten die Sorgen um die Schuldenkrise der Eurozone laut Marktteilnehmern in den Hintergrund gedrängt.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch den Handel mit festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg um 0,5 Prozent. Die Indizes der Börse in Tokio haben sich am Mittwoch etwas von ihren Vortagesverlusten erholt. Freundliche Daten aus China hatten die Sorgen um die Schuldenkrise der Eurozone laut Marktteilnehmern in den Hintergrund gedrängt.

In China hat sich die Stimmung der Einkaufsmanager im Verarbeitenden Gewerbe im November den vierten Monat in Folge aufgehellt. Der Index für die wichtige Kennzahl blieb weiter über der Expansionsschwelle. Besonders Automobiltitel fielen mit sehr festen Kursen auf. So kletterten Toyota um 2,8 Prozent auf 3.310 Yen, Honda verteuerten sich um 2,3 Prozent auf 3.080 Yen. Anteile von Bridgestone zogen gar um 4 Prozent auf 1.604 Yen an. Sony stiegen um 1,5 Prozent auf 3.015 Yen.