Börse Tokio schließt mit etwas höherer Tendenz

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch den Handel mit etwas höheren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 0,15 Prozent auf 9.811,66 Zähler. Zunächst hatte der Nikkei im Zuge der Kurseinbußen an der Wall Street Verluste eingefahren, diese im Handelsverlauf aber wieder vollständig wettgemacht.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch den Handel mit etwas höheren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 0,15 Prozent auf 9.811,66 Zähler. Zunächst hatte der Nikkei im Zuge der Kurseinbußen an der Wall Street Verluste eingefahren, diese im Handelsverlauf aber wieder vollständig wettgemacht.

Der Topix Index schloss mit 850,30 Einheiten und einem Aufschlag von 0,30 Prozent. Der Umsatz belief sich auf rund 1.082,68 (Vortag: 1.048,68) Mio. Aktien. 872 Kursgewinnern standen 581 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 199 Titel.

Die Anleger hätten den schwächeren Yen zum Anlass genommen, bei Automobilwerten und anderen Exporttiteln einzusteigen, sagten Händler. Ausländische Investoren hätten sich japanische Blue-Chip-Werte zugelegt und dadurch den Markt gestützt, hieß es. Anteilsscheine des Reifenherstellers Bridgestone legten um 3,43 Prozent auf 1.536 Yen zu. Honda-Titel gewannen knapp 2 Prozent auf 3.085 Yen. Papiere von Sony rückten um 1,44 Prozent auf 2.882 Yen vor.