Börse Tokio schließt leichter

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag den Handel mit festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 25,55 Punkte oder 0,27 Prozent auf 9.401,16 Zähler. Der Topix Index schloss mit 821,23 Einheiten und einem Aufschlag von 3,65 Punkten oder 0,44 Prozent. Ein deutlich erstarkter Yen habe im späten Handel vor allem die Exportwerte belastet, hieß es.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag den Handel mit festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 25,55 Punkte oder 0,27 Prozent auf 9.401,16 Zähler. Der Topix Index schloss mit 821,23 Einheiten und einem Aufschlag von 3,65 Punkten oder 0,44 Prozent. Ein deutlich erstarkter Yen habe im späten Handel vor allem die Exportwerte belastet, hieß es.

So kletterte die japanische Währung am Vormittag auf ein 15-Jahreshoch gegenüber dem US-Dollar. Papiere wie Toyota, die mehr als zwei Drittel ihrer Umsätze im Ausland erwirtschaften, oder der Kamerahersteller Canon gaben um mehr als ein Prozent nach. Der Dollar fiel gegenüber dem Yen zeitweise bis auf 80,65 Yen, und damit den tiefsten Stand seit 1995. Gleichzeitig schwächte sich das Exportwachstum Japans im September abermals ab. Zwar sind die Exporte auf Jahressicht um 14,4 Prozent und damit stärker als erwartet gestiegen, wie aus Zahlen der Regierung hervorgeht. Allerdings war das Wachstum den siebenten Monat in Folge rückläufig.