Börse Tokio schließt wenig bewegt

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch wenig bewegt geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss gut behauptet mit einem Plus von 1,71 Punkten oder 0,01 Prozent bei 14.425,07 Zählern.

Die japanischen Aktienmärkte haben sich nach zwei Gewinntagen in Folge zur Wochenmitte nur wenig vom Fleck bewegt. An den beiden Vortagen hatte die Zusage an Tokio für die Olympischen Spiele 2020 die Märkte noch beflügelt.

Am oberen Ende des Nikkei-225 Index sammelten sich Autowerte. So kletterten Isuzu Motors um 5,55 Prozent auf 628,0 Yen, Mitsubishi Motors zogen um 4,19 Prozent auf 1.118,0 Yen an und Mazda Motors stiegen um 2,64 Prozent auf 427,0 Yen.

Nach der Vorstellung der neuen Generation des Apple-iPhones am Dienstagabend gaben dagegen Apple-Zulieferer klar Terrain ab. Mitsumi Electric sackten um 4,29 Prozent auf 737,0 Yen ab, Japan Aviation Electronics büßten 1,50 Prozent auf 1.050,0 Yen ein und Minebea gaben klare 2,42 Prozent auf 444,00 Yen ab. Ein Beobachter bezeichnete die Präsentation als "wenig inspirierend".