Börse Tokio zurück in der Gewinnzone

Die Tokioter Börse ist am Dienstag nach dem gestrigen Feiertag mit Gewinnen in die Handelswoche gestartet. Der Nikkei-225 Index stieg nach zwei Verlusttagen um 215,96 Punkte oder 1,94 Prozent auf 11.369,12 Zähler.

Nachdem der Yen mit 94,46 Dollar seinen Tiefststand seit Mai 2010 erreicht hatte, zogen zahlreiche Exportwerte im Nikkei-225 an, darunter Canon (plus 2,16 Prozent auf 3.305,00 Yen), Toshiba (plus 2,93 Prozent auf 421,00 Yen) oder Sony (plus 1,17 Prozent auf 1.381,00 Yen). Die Sony-Papiere profitierten dabei auch von einer Vertragsverlängerung der Tochter Sony Pictures Entertainment mit dem TV-Kanal Starz.

Zu den größten Verlierern im Nikkei-225 zählten hingegen einige große Automobilhersteller: Mazda Motor gaben 4,90 Prozent auf 291,00 Yen nach, Mitsubishi Motor fielen 1,77 Prozent auf 111,00 Yen und Nissan sanken um 3,75 Prozent auf 950,00 Yen.