Börse Tokio schließt im Plus

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag, vor allem Dank des niedrigen Yen-Kurses, mit höheren Notierungen geschlossen. Der Nikkei-225 Index legte 1,43 Prozent auf 9.153,20 Zähler zu.

Dass der Yen auf seinen Tiefststand seit Ende April und damit knapp seit sieben Monaten fiel, stützte vor allem Exporteure. So verteuerten sich die Titel von Autobauer Toyota (plus 1,35 Prozent auf 3.370,00 Yen), den Kameraherstellern Nikon (plus 4,68 Prozent) und Canon (plus 4,46 Prozent). Japan Tobacco stiegen im Nikkei am deutlichsten mit einem Plus von 6,54 Prozent auf 2.411,00 Yen.

Ebenfalls deutlich befestigt gingen die Energiewerte aus dem Handel. So gingen Kansai Electric Power (plus 5,53 Prozent), Sumitomo Electric Power (plus 5,09 Prozent) und Tepco (plus 4,76 Prozent) in der Gewinnzone aus dem Handel. Zu den größten Kursverlierern im Nikkei-225 zählten hingegen Dainippon Screen (minus 2,83 Prozent) und Sharp (minus 2,23 Prozent).

Lesen Sie auch