Casino

Expansion

Casinos Austria gründen Joint-Venture in Italien

Die Casinos Austria International (CAI) gründet in Italien ein Joint-Venture mit Cogetech, dem italienischen Marktführer bei Online-Glücksspiel und Spielautomaten. In Summe sollen rund 40 Mio. Euro investiert werden. 15-20 "Video-Lottery-Terminal-Outlets" sollen eröffnet werden.

Die Outlets sollen von der neu gegründeten Gesellschaft Azzurro Gaming S.p.A. mit Sitz in Mailand betrieben werden. CAI hält einen Anteil von 75 % an Azzurro Gaming, Cogetech 25 %. Die geplanten Outlets sollen in den kommenden zwei Jahren im Raum zwischen Rom und der nördlichen Grenzregion Italiens errichtet werden und, je nach Standort, über 50 bis 150 Video Lottery Terminals verfügen.

"Die neue Kooperation ist eine großartige Chance, die es uns erlaubt, das Produktportfolio weiter zu diversifizieren", sagte CAI-Chef Paul Herzfeld.

Die 2004 gegründete Cogetech S.p.A. hat Büros in Mailand und Rom. Das Unternehmen betreibt mehr als 38.000 Glücksspielautomaten an 16.000 Standorten, bietet Sportwetten und Programme für Online-Poker an sowie Dienstleistungen im Bereich Sales und im elektronischen Zahlungsverkehr.

Die 1977 gegründete Casinos Austria International betreibt mit lokalen Partnern 38 Casinos in 16 Ländern. Dazu kommen 15 Automatenhallen und eine Lotterie in Argentinien, 11 Casinos auf Schiffen sowie die neue Online-Plattform caigames.com. Insgesamt umfassen die Aktivitäten von Casinos Austria International 750 Spieltische und 7.600 Spielautomaten.