China braucht Flugzeuge für 600 Milliarden Dollar

Das Boom-Land China braucht nach Ansicht des US-Flugzeugbauers Boeing in den kommenden 20 Jahren voraussichtlich 5.000 Flugzeuge im Wert von etwa 600 Mrd. Dollar (426 Mrd. Euro). Vor allem kleine und mittelgroße Jets würden benötigt, sagte der Vize-Marketingchef für Verkehrsflugzeuge von Boeing, Randy Tinseth.

Im November hatte Tinseth zunächst nur eine Verdreifachung des chinesischen Flottenbestandes auf 4.330 Maschinen vorhergesagt. Nun erwartet der Boeing-Manager, dass die Chinesen rund ein Viertel mehr ausgeben müssen, um den steigenden Bedarf zu decken. Vor allem der steigende Wohlstand im Land und hohe Ausgaben für die Infrastruktur lasse die Zahl der inländischen Reisen in China nach oben schnellen. Boeing erwartet Tinseth zufolge, seinen Marktanteil in China zu halten. Boeing konkurriert mit dem europäischen Flugzeugbauer Airbus, der zur Zeit mit seinem Modell A320neo Verkaufserfolge feiert.