Daimler will ohne Jobabbau mehr als 1 Mrd. Euro sparen

Artikel teilen

Der deutsche Autobauer Daimler plant Unternehmenskreisen zufolge im Zuge seines Sparkurses bei der Kernsparte Mercedes-Benz keine Stellenstreichungen. Personalmaßnahmen seien in dem vom Mercedes-Benz-Vorstands beschlossenen Maßnahmenpaket nicht enthalten und auch nicht vorgesehen, sagten am Freitag zwei mit der Situation vertraute Personen Reuters.

Das Volumen des mit "Fit for Leadership" titulierten Spar- und Effizienzsteigerung-Programms sei bisher noch nicht fixiert, da über weitere Maßnahmen beraten werde. Letztlich werde sich das Volumen auf "deutlich mehr" als den in einem Medienbericht genannten Milliarden-Betrag belaufen, hieß es. Das Programm ziele darauf, den Umsatz auszuweiten und die Produktivität zu steigern, in dem beispielsweise Doppelarbeit vermieden werde. Auch bei den großen Kostenblöcken Materialeinkauf sowie Vertriebs- und Verwaltungsaufwand gebe es Ansatzpunkte.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo