Deutsche Bank startet Geheim-Börsenplattform

Dark Pools

Deutsche Bank startet Geheim-Börsenplattform

In Hongkong können Käufer und Verkäufer jetzt anonym handeln.

Die Deutsche Bank startet in Hongkong eine Geheim-Plattform für den Börsenhandel. Das teilte das Geldinstitut mit. Bei dem in der Branche als Dark Pool bezeichneten Handelssystem können Käufer und Verkäufer große Wertpapier-Pakete handeln, ohne ihre Identität offenzulegen. Das System soll künftig auch auf andere asiatische Länder ausgedehnt werden, wo große Nachfrage bestehe.

Dark Pools
In den privaten Dark Pools wird der Handel anonym abgewickelt, so dass Marktteilnehmer sich nicht in die Karten schauen lassen müssen. Kritiker bemängeln eine fehlende Transparenz und befürchten, dass einige Anleger bessergestellt werden. In den USA gibt es mehr als 40 Dark Pools. Die größten werden von Institute wie Goldman Sachs betrieben. Schätzungsweise bis zu 15 Prozent des amerikanischen Aktien-Handelsvolumens läuft inzwischen über diese Pools.