Deutsche Bank will mit Spartenverkauf Milliarden erlösen

Die Deutsche Bank erhofft sich Finanzkreisen zufolge bis zu drei Mrd. Euro vom Verkauf großer Teile ihrer Vermögensverwaltung. Das größte deutsche Geldhaus habe jetzt Informationen an Dutzende potenzielle Bieter verschickt, sagten mehrere mit dem Verkaufsprozess vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag. Bis Februar erwarte die Bank unverbindliche Angebote für die Sparten, die insgesamt 400 Mrd. Euro Vermögen verwalten.

"Mehr als 30 Interessenten haben angeklopft", sagte einer der Insider. Darunter seien große US-Vermögensverwalter wie Blackrock, Depotbanken wie Bank of New York Mellon und US-Institute mit einem starken Vermögensverwaltungsgeschäft. Experten halten den angestrebten Kaufpreis angesichts der geringen Risiken dieser Geschäftsbereiche für realistisch.

Die Deutsche Bank hatte Ende November einen Großteil der kriselnden Vermögensverwaltungstochter auf den Prüfstand gestellt.

Lesen Sie auch