Deutscher Bank droht weitere Sparrunde

Den Beschäftigten der Deutschen Bank droht einem Medienbericht zufolge 2012 eine weitere Sparrunde, sofern sich die gesamtwirtschaftliche Lage in den kommenden Monaten verschlechtert. Das mögliche Sparziel werde in Finanzkreisen auf 1 bis 2 Mrd. Euro pro Jahr beziffert, berichtet die "Financial Times Deutschland".

Das könnte zum Abbau von Arbeitsplätzen führen - vor allem im Investmentbanking. Noch sei nicht entschieden, ob und wie stark die größte deutsche Bank sparen müsse. Ein Sprecher der Deutschen Bank sagte auf Anfrage, dass das Kreditinstitut weiter Marktanteile gewinnen wolle.

Die Deutsche Bank steht im Vergleich zu Konkurrenten nicht so massiv unter Druck, Stellen abzubauen. Sie hatte in der Vergangenheit im Investmentbanking nicht so stark eingestellt wie ihre Konkurrentinnen. Die Schweizer Bank UBS will zum Beispiel bis Ende 2013 rund 3.500 Stellen abbauen und die Kosten um 2 Mrd. Franken (1,75 Mrd. Euro) im Jahr senken.

Lesen Sie auch