Deutsche Elektroindustrie: Export-Einbruch

Die Exporte der deutschen Elektroindustrie sind im September eingebrochen. Mit einem Rückgang der Ausfuhren um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahreswert verzeichnete die Branche den stärksten Einbruch seit dem Krisenmonat Oktober 2009, wie der Verband ZVEI am Montag in Frankfurt berichtete. Auch die Einfuhren lagen um vier Prozent niedriger. Die guten Geschäfte in den Monaten zuvor sorgen jedoch dafür, dass die Industrie mit ihren 848.000 Beschäftigten für das laufende Jahr weiterhin ein Allzeithoch ihrer Exporte erwartet. In den ersten neun Monaten liegt der Wert der Ausfuhren mit 119,8 Mrd. Euro um drei Prozent über dem Vorjahresniveau.

Lesen Sie auch