Deutsche Inflation im Juni auf tiefsten Stand seit Ende 2010 gesunken

Die Inflation in Deutschland ist im Juni auf den tiefsten Stand seit Ende 2010 gesunken. Eine Jahresteuerung von 1,7 Prozent sei der niedrigste Wert seit Dezember 2010, teilte das deutsche Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch anhand vorläufiger Daten mit. Von Mai auf Juni dieses Jahres verringerte sich der Verbraucherpreisindex um 0,1 Prozent.

Hauptgrund für die Entspannung: Die Preise für Benzin und Heizöl gaben erneut nach. Volkswirte erwarten jedoch, dass die Verbraucherpreise wegen der höheren Lohnabschlüsse bald wieder auf breiter Front steigen werden.