Deutsche Post 2011 mit Milliardengewinn - Dividende steigt

Dank florierender Liefergeschäfte in Asien und boomendem Internethandel hat die Deutsche Post im Jahr 2011 einen Milliardengewinn erzielt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um rund ein Drittel auf mehr als 2,4 Mrd. Euro.

Als Nettogewinn werden in der Bilanz 1,16 Mrd. Euro ausgewiesen. Davon sollen die Aktionäre mit einer um 5 Cent auf 70 Cent erhöhten und steuerfreien Dividende pro Aktie profitieren, wie der Dax-Konzern am Donnerstag in Bonn berichtete. Auch für das laufende Jahr ist die Post positiv gestimmt und erwartet weiter Wachstum und einen höheren Gewinn.

Etwas im Dunkeln liegt die Zukunft des E-Postbriefs. Vorstandschef Frank Appel machte keine konkreten Angaben, welcher Ertrag bei dem vor knapp zwei Jahren gestarteten datengeschützte Online-Brief des "Gelben Riesen" herausspringt. Wenn Konkurrenten nun mit ihrem alternativen De-Mail-Angebot auf den Markt drängen, muss sich die Post neu orientieren und mit anderen Sicherheitsstandards auseinandersetzen.

Lesen Sie auch