Deutsche Unternehmen drosseln Produktion nach Auftragsminus

Wegen sinkender Aufträge haben die deutschen Unternehmen ihre Produktion im November gedrosselt. Sie stellten 0,6 Prozent weniger her als im Vormonat, teilte das Wirtschaftsministerium am Montag mit. Analysten hatten ein Minus von 0,5 Prozent erwartet, nachdem es im Oktober noch ein Plus von 0,8 Prozent gegeben hatte.

Die schwache Nachfrage aus dem Ausland hatte der Industrie zuletzt einen herben Dämpfer verpasst: Ihre Aufträge brachen im November so kräftig ein wie seit dem Höhepunkt der Finanzkrise vor knapp drei Jahren nicht mehr. Die Bestellungen aus Übersee brachen um 10,3 Prozent und die aus den Euro-Ländern um 4,1 Prozent ein, während die aus dem Inland nur um 1,1 Prozent schrumpften.

Die Industrie drosselte ihre Produktion um 1,0 Prozent, die Energiewirtschaft um 0,4 Prozent. Dagegen meldete die Baubranche ein Plus von 4,5 Prozent.