Deutsche Wirtschaft traut sich Investitionen zu

Artikel teilen

Die deutschen Unternehmen schütteln langsam ihre Unsicherheit ab und trauen sich wieder mehr Investitionen zu. Zwischen April und Juni legten die Ausgaben für Maschinen und Anlagen wieder zu - es war der erste Anstieg seit rund eineinhalb Jahren, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Diese Ausrüstungsinvestitionen gelten als Gradmesser für die künftige Konjunkturentwicklung. Zuletzt waren sie sechs Quartale in Folge gesunken.

Eine Statistikerin sagte der Nachrichtenagentur Reuters: "Alle Investitionen sind hochgegangen." Zuvor hatte die Behörde in einer Pressemitteilung nur mitgeteilt, die gesamten Investitionen hätten deutlich angezogen - vor allem wegen Nachholeffekten am Bau nach dem langen und harten Winter. Dies hatte nahegelegt, dass in erster Linie nur die Bauinvestitionen für Impulse gesorgt hätten.

Die gesamte Wirtschaft wuchs im zweiten Quartal um 0,7 Prozent und damit so stark wie zuletzt vor über einem Jahr.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo