Strom

Energie

Keine Entspannung: Strom-Preis steigt weiter

Österreichischer Strom-Großhandelspreisindex steigt im Februar um rund 5 Prozent.

Keine Entspannung zeichnet sich beim österreichischen Strom-Großhandelspreis ab: Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) für Februar 2023 steigt gegenüber dem Jänner um 5,4 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahreswert entspricht dies einer Steigerung um 266,5 Prozent, teilt die Österreichische Energieagentur mit.

Sowohl der Grundlast- als auch der Spitzenlastpreis steigen demnach um 5,4 Prozent. Auf Jahresbasis steige der Grundlastpreis um 256,0 Prozent und der Spitzenlastpreis um 292,7 Prozent.

Der ÖSPI notiert im Februar bei 729,68 Punkten. Im Jahr 2006 stand der Index noch beim Basiswert von 100 Punkten.