Erneuter Einbruch bei der Industrieproduktion in Spanien

Das schwer angeschlagene Euroland Spanien muss einen neuen Rückschlag verkraften: Im Juni ist die Industrieproduktion etwas stärker eingebrochen als befürchtet. Das spanische Statistikamt meldete am Mittwoch einen Juni-Rückgang von 6,3 Prozent zum Vorjahr. Volkswirte hatten zuvor einen Einbruch um 6,2 Prozent erwartet.

Damit setzt sich die Krise in der spanischen Industrie weiter fort. Bereits im Vormonat war die Industrieproduktion den Angaben zufolge um revidiert 6,5 Prozent (zuvor 6,1 Prozent) zurückgefallen. Im April war der Einbruch mit 8,3 Prozent zum Vorjahr noch heftiger ausgefallen. Die spanische Industrieproduktion ist vor dem Hintergrund der Schuldenkrise seit Februar 2011 nicht mehr gewachsen.