EU-Gipfel - Einigkeit auf 9 Prozent Kernkapitalquote für Banken

Der EU-Gipfel in Brüssel hat nach Worten des polnischen Ministerpräsidenten Donald Tusk die Grundlagen für die Rekapitalisierung der europäischen Banken abgesegnet. Wesentlich sei die Schwelle von 9 Prozent für ein Kernkapital "höchster Güte", auf die man sich geeinigt habe, sagte Tusk am Mittwoch in Brüssel.

Die Banken müssten einen zusätzliches Kapitalpuffer einrichten, der 9 Prozent nicht unterschreiten dürfe. Dieser Wert müsse bis Juni nächsten Jahres erreicht werden, sagte der polnische Finanzminister Radek Rostowski. Diese Maßnahme sei einmalig. Finanzierungsquellen würden in erster Linie private Quelle sein. Auch Kapital von niedriger Güte könne umgewandelt werden. Falls die Banken diese Mittel nicht auf dem Markt bekommen, würde der betreffende Sitzstaat einspringen.