Euro am Nachmittag etwas höher

Gut behauptet gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Montag und auch etwas höher zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Dienstagnachmittag. Gegenüber dem Richtwert des Yen kam der Euro leicht zurück. Gegen das Pfund konnte er sich hingegen etwas steigern. Zum Franken zeigte er sich unverändert.

Die Gemeinschaftswährung konnte das erreichte höhere Niveau am frühen Nachmittag verteidigen und bewegt sich aktuell innerhalb einer recht engen Bandbreite zwischen 1,2540 und 1,2560 Dollar. Zur Erklärung für die jüngsten Zugewinne beim Euro/Dollar verwies ein Händler auch auf eine "Empfehlung eines US-Investmenthauses". Im weiteren Verlauf könnten noch die anstehenden Daten zum US-Verbrauchervertrauen in den Blickpunkt rücken, hieß es weiter.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,2548 (zuletzt: 1,2530) USD festgestellt und liegt damit 3,02 Prozent oder 0,0391 Einheiten unter dem Ultimowert 2011 von 1,2939 USD.

Mehr dazu