Euro gegen US-Dollar am Nachmittag höher

Höher gegenüber dem Richtkurs der Europäischen Zentralbank (EZB) vom Donnerstag wie auch zum Niveau von heute in der Früh hat sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Freitagnachmittag gezeigt. Gegen 15.15 Uhr notierte die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,3255 Dollar.

"Im Moment stabilisiert sich der Euro auf hohem Niveau", kommentierte ein Devisenhändler in Wien. Die US-Wachstumsdaten seien eher enttäuschend ausgefallen und hätten Verkaufsinteressen beim Dollar ausgelöst.

"Daran sieht man wie labil der Markt ist. In der Früh hatten wir eine depressive Stimmung gegenüber dem Euro und nun haben wir eine depressive Stimmung gegen den Dollar", fuhr der Marktteilnehmer fort. In der Früh hatte die Ratingabstufung Spaniens den Euro/Dollar-Kurs noch unter die 1,32-Dollar-Marke gedrückt.

Der Euro-Richtkurs zum Dollar wurde heute von der EZB mit 1,3229 (zuletzt: 1,3215) festgestellt.

Mehr dazu