Euro am Nachmittag etwas schwächer

Der Euro hat sich heute, am frühen Montagnachmittag mit etwas schwächerer Tendenz gegenüber dem US-Dollar gezeigt. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3645 US-Dollar nach 1,3672 Dollar heute Früh.

"Der Euro geht derzeit gegen fast alle Währungen etwas schwächer - allerdings ohne fundamentale Neuigkeiten", kommentierte ein Händler das Geschehen. Die Gemeinschaftswährung rutschte am frühen Nachmittag nach verhaltenem Verlauf bis in die Region von 1,3637 Dollar ab und bewegt sich aktuell im Bereich von 1,3645 Dollar. "Die US-Arbeitsmarktzahlen vom Freitag waren doch überraschend schwach. Die Märkte suchen daher noch nach ihrer Richtung", hieß es von einem Marktbeobachter.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,3654 (zuletzt: 1,3587) Dollar ermittelt und liegt damit 1,35 Prozent oder 0,0137 Einheiten unter dem Ultimowert 2013 von 1,3791 Dollar. Die EZB fixierte den Euro/Pfund-Richtkurs mit 0,8317 (0,8280) britischen Pfund, den Euro/Franken-Richtwert mit 1,2342 (1,2342) Schweizer Franken und den Euro/Yen mit 141,37 (142,67) japanischen Yen.

Lesen Sie auch