Euro am Nachmittag kaum bewegt

Der Euro hat sich heute, am frühen Mittwochnachmittag mit kaum veränderten Notierungen gezeigt. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3539 US-Dollar.

Der Euro tendiere weiterhin in einer engen Range, sagte ein Wiener Devisenhändler. Vor den heute Abend anstehenden Sitzungsprotokollen der US-Notenbank Fed hielten sich einige Anleger zurück, hieß es weiter. US-Konjunkturzahlen entsprachen hingegen den Markterwartungen und konnte daher den Euro kaum bewegen.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,3527 (zuletzt: 1,3502) Dollar ermittelt und liegt damit 1,35 Prozent oder 0,0333 Einheiten über dem Ultimowert 2012 von 1,3194 Dollar. Die EZB fixierte den Euro/Pfund-Richtkurs mit 0,8376 (0,8385) britischen Pfund, den Euro/Franken-Richtwert mit 1,2323 (1,2333) Schweizer Franken und den Euro/Yen mit 135,20 (134,89) japanischen Yen.

Für die tschechische Krone wurde heute von der EZB ein Richtwert von 27,329 (27,368) Kronen für einen Euro und für den ungarischen Forint von 296,78 (296,96) Forint je Euro ermittelt.

Heute früh lag der Euro noch bei 1,3532 Dollar und bewegte sich im Tagesverlauf in einer Bandbreite von 1,3513 bis 1,3584 Dollar. Der Euro/Dollar-Notenkurs wurde heute von den Banken im Mittel mit 1,3470 (zuletzt: 1,3440) Dollar gestellt. Die Parität Dollar-Yen lag heute etwa um 15.00 Uhr bei 99,92 im Mittel (zuletzt: 100,03).