Dinko Jukic 14. in ewiger Bestenliste

Weltklasse

Dinko Jukic 14. in ewiger Bestenliste

Über die 200 m Lagen hat der Silbermedaillengewinner von Eindhoven sogar schon Superstar Ian Thorpe überholt. Im Saison-Ranking sogar Vierter.

Der neue Vize-Europameister Dinko Jukic hat sich am Donnerstagabend bei den Europameisterschaften in Eindhoven mit seinem österreichischen Rekord von 1:59,65 Minuten in die absolute Weltelite geschwommen. Im ewigen Langbahn-Ranking über diese Distanz schob sich der 19-Jährige auf den 14. Platz vor, wobei er sogar um 1/100 Sekunde schneller als der bereits zurückgetretene australische Superstar Ian Thorpe war.

Unter den Europäern nimmt das OSV-Ass Rang sieben ein, wobei nur klingende Namen der kontinentalen Schwimm-Geschichte vor ihm rangieren. Es führt der alte und neue ungarische Europameister Laszlo Cseh, weltweit liegt natürlich US-Star Michael Phelps voran. In der Saison-Weltrangliste ist Jukic hinter Phelps, Cseh und dem US-Amerikaner Eric Shanteau Vierter.

Ewiges Langbahn-Ranking 200 m Lagen
1. Michael Phelps (USA) 1:54,98 Minuten (geschwommen 2007)
2. Ryan Lochte (USA) 1:56,11 (2006)
3. Laszlo Cseh (HUN) 1:56,92 (2007)
4. Thiago Pereira (BRA) 1:57,79 (2007)
5. Eric Shanteau (USA) 1:58,05 (2006)
6. Jani Sievinen (FIN) 1:58,18 (1994)
7. George Bowell (TRI) 1:58,80 (2004)
8. Massimiliano Rosolino (ITA) 1:58,98 (2000)
9. Liam Tancock (GBR) 1:59,19 (2007)
10. Tamas Darnyi (HUN) 1:59,36 (1991)
11. Brian Johns (CAN) 1:59,45 (2007)
12. Tamas Kerekjarto (HUN) 1:59,51 (2007)
13. Kevin Clements (USA) 1:59,56 (2003)
14. Dinko Jukic (AUT) 1:59,65 (2008)
15. Ian Thorpe (AUS) 1:59,66 (2003)
16. Vytautas Janusaitis (LIT) 1:59,72 (2005)
17. Tom Dolan (USA) 1:59,77 (2000)
18. Markus Rogan (AUT) 1:59,79 (2004)
19. Ken Takakuwa (JPN) 1:59,81 (2006)
20. Alessio Boggiatto (ITA) 1:59,83 (2002)

Saison-Weltrangliste
1. Phelps 1:57,39
2. Cseh 1:57,90
3. Shanteau 1:59,27
4. Jukic 1:59,65
5. Lochte 2:00,05