Euro am Nachmittag weiterhin fest

Sehr fest gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Dienstag und auch höher zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Mittwochnachmittag. Auch gegenüber den Richtwerten der übrigen Leitwährungen tendierte der Euro mit Zugewinnen.

Sehr fest gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Dienstag und auch höher zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Mittwochnachmittag. Auch gegenüber den Richtwerten der übrigen Leitwährungen tendierte der Euro mit Zugewinnen.

Die Gemeinschaftswährung konnte ihre Zugewinne im Tagesverlauf noch etwas ausbauen und markierte bei 1,3396 Dollar ihr bisheriges Tageshoch. Der Euro kam bis dato auch nur wenig zurück und bewegt sich aktuell innerhalb einer Bandbreite von 1,3360 bis 1,3390 Dollar.

Bereits am Vorabend war der US-Dollar nach der Zinsentscheidung der US-Notenbank unter Druck geraten. Die Notenbanker hatten die Zinsspanne auf dem historisch niedrigen Niveau belassen und zudem das Bekenntnis abgegeben, die Geldmarktpolitik weiter zu lockern.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3364 (zuletzt: 1,3120) USD festgestellt und liegt damit 7,23 Prozent oder 0,1042 Einheiten unter dem Ultimowert 2009 von 1,4406 USD.

Lesen Sie auch