Euro am Nachmittag wenig verändert

Der Euro hat sich heute, am frühen Donnerstagnachmittag wenig verändert zum US-Dollar präsentiert. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3566 US-Dollar. Auch zu den anderen internationalen Leitwährungen Pfund, Franken und Yen zeigte er nach Aussagen eines Devisenhändlers keine spektakulären Veränderungen.

Der Marktteilnehmer merkte an, dass sich der Euro zum Dollar aktuell auf hohem Niveau in seiner jüngsten Handelsbandbreite bewegt. Zum näher rückenden Monatsultimo steigerten sich auch die Verkaufsinteressen für den Dollar. Das positive Sentiment gegenüber dem Euro/Dollar hält somit an, hieß es weiter aus dem Devisenhandel.

Eine deutliche Stimmungsverschlechterung an den Aktienmärkten könnte jedoch auch den Euro/Dollar mit nach unten ziehen. Im zu Ende gehenden Jänner ist der US-Dollar auf dem Weg, den sechsten Verlustmonat in Folge zum Euro zu absolvieren.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute mit 1,3550 (zuletzt: 1,3541) Dollar ermittelt und liegt damit 2,70 Prozent oder 0,0356 Einheiten über dem Ultimowert 2012.