Euro erneut schwach zum Dollar

Schwächer gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Mittwoch und tiefer zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Donnerstagnachmittag. Zudem ist der Kurs des Euro erstmals seit dem 6. September 2011 kurzfristig unter die Marke von 1,20 Schweizer Franken gefallen. Damals hatte die Schweizerische Nationalbank (SNB) den Mindestkurs für den Euro auf 1,20 Franken festgelegt.

Beim Euro-Dollar ist weiterhin Verkaufsdruck vorhanden, hieß es aus dem Devisenhandel. Vor den näher rückenden Osterfeiertagen gebe es jedoch einen dünnen Markt, so dass es leichter zu größeren Schwankungen kommen kann. Zudem gebe es vermehrt Glattstellungen von riskanteren Positionen vor dem verlängerten Wochenende. Tendenziell erwartet der Marktteilnehmer weitere Kursverluste beim Euro-Dollar.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3068 (zuletzt: 1,3142) USD festgestellt und liegt damit 1,00 Prozent über dem Ultimowert 2011 von 1,2939 USD.

Lesen Sie auch