Euro weiter auf Berg- und Talfahrt

Der Euro hat sich am Mittwoch im Handelsverlauf sehr volatil gezeigt. Nach schwächerem Beginn kletterte die Gemeinschaftswährung am Vormittag bis in die Region bei 1,3560 Dollar, drehte dann aber wieder um und korrigierte bis 1,3460 Dollar. Nach einem neuerlichen Test über die Marke von 1,3500 Dollar bewegt sich der Euro aktuell bei 1,3475 Dollar.

"Wir sehen derzeit nur wenige Positionen. Der Markt reagiert auf jede neue Nachricht zur Schuldenkrise", kommentierte ein Händler die Bewegungen. Daher sei das Geschehen an den Aktien- und Anleihenmärkten weiter im Auge zu behalten. Von den veröffentlichten US-Konjunkturdaten kamen bis dato hingegen keine allzu starken Impulse, hieß es weiter.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3484 (zuletzt: 1,3532) USD festgestellt und liegt damit 0,91 Prozent oder 0,0122 Einheiten über dem Ultimowert 2010 von 1,3362 USD.

Mehr dazu