Euro im frühen Handel klar im Plus

Der Euro hat sich am Mittwoch in der Früh im europäischen Devisenhandel mit klaren Aufschlägen gegenüber dem US-Dollar-Richtkurs der EZB vom Dienstag und höher gegenüber dem späten Devisengeschäft in New York präsentiert. Auch zu den übrigen Leitwährungen notierte er im grünen Bereich.

Im frühen europäischen Handel hat der Euro Kurs auf die Marke von 1,29 Dollar genommen, derzeit tendiert sie mit 1,2880 Dollar noch knapp unter dieser Grenze. Optimismus bezüglich der heute Vormittag anstehenden Entscheidung des deutschen Bundesverfassungsgerichts zum Euro-Rettungsschirm ESM sorgte für Auftrieb bei der Gemeinschaftswährung, hieß es aus dem Handel. Überwiegend wird am Markt mit einem freundlichen Urteil zum ESM gerechnet, allerdings könnten etwaige Auflagen die positive Stimmung leicht dämpfen, so Marktteilnehmer.

Um 9 Uhr hielt der US-Dollar gegen den Euro bei 1,2882 nach 1,2787 USD beim Richtkurs vom Dienstag.

Lesen Sie auch