Euro-Referenzkurs steigt zum Vortag

Die Europäische Zentralbank hat den Euro-Richtkurs gegenüber dem US-Dollar am Donnerstagnachmittag mit 1,3019 und damit über dem Vortageswert von 1,2993 USD fixiert. Auch die Euro-Richtwerte von Pfund und Franken wurden etwas über Vortagesniveau festgelegt, beim Yen gab es einen leichten Rückgang.

Der Euro-Spotpreis notierte gegen 15.30 Uhr mit 1,3045 USD und damit höher zum heutigen RZB-Richtwert wie auch zum Niveau von in der Früh. "Wir sind wieder leicht positiv, was ein bisschen damit zu tun hat, dass die spanische Anleihenauktion relativ gut verlaufen ist", kommentierte ein Händler in Wien. Aktuell würden sich wieder die positiven Dinge in den Vordergrund drängen, auch wenn die europäische Gemeinschafswährung nach wie vor auf tiefem Niveau tendiere, so der Händler weiter.

Der Euro bewegte sich heute im europäischen Handel in einer Bandbreite von 1,2983 bis 1,3050 USD. Der Notenkurs des US-Dollar wurde heute von den Banken im Mittel mit 1,3050 (zuletzt: 1,2960) Euro gestellt.

Lesen Sie auch