Euro tendiert am Nachmittag weiter schwach

Der Euro hat seine Talfahrt gegenüber dem US-Dollar am Mittwochnachmittag weiter fortgesetzt und steuert nun auf seinen achten Verlusttag in Folge zu, hieß es vom Markt. Gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Dienstag notierte er erneut leichter und auch zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro mit Abschlägen.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,2950 (zuletzt: 1,3025) USD festgestellt. Die Sorgen um Griechenland haben am Mittwoch erneut Druck auf den Euro-Dollar-Kurs ausgeübt, hieß es.

Bereits im asiatischen Handel fiel er unter 1,30 Dollar und blieb seitdem unter dieser Marke. Händlern zufolge kam die Gemeinschaftswährung nun bei etwa 1,2940 Dollar zu liegen, aber solange die Situation bezüglich der griechischen Regierung von großer Unsicherheit geprägt bliebt, dürfte die Abwärtsbewegung des Euro auch weiterhin anhalten, kommentierte ein Wiener Marktteilnehmer.

Lesen Sie auch