Euro tendiert im frühen Handel behauptet

Der Euro hat am Dienstag in der Früh behauptet gegen den Dollar tendiert. Um neun Uhr hielt der Euro bei 1,3264 Dollar nach 1,3270 USD beim Richtkurs vom Montag. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3264 Dollar notiert.

Der Handelsauftakt verlief vorerst ruhig. Viele Marktteilnehmer dürften derzeit die im Wochenverlauf anstehenden Zinsentscheidungen und Daten abwarten, hieß es. Am Mittwoch steht die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed an, am Donnerstag folgt der Zinsentscheid von EZB und Bank of England, und am Freitag der monatliche US-Arbeitsmarktbericht für Juli.

Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8648 britischen Pfund nach 0,8634 Pfund zum EZB-Richtkurs am Montag, bei 1,2339 (1,2330) Schweizer Franken und 130,34 (129,91) japanischen Yen.

Lesen Sie auch