Europas Börsen im Frühhandel etwas höher - Starke Unternehmenszahlen

Die Leitbörsen in Europa haben am Dienstag im frühen Handel einheitlich mit Gewinnen tendiert. Um 9.50 Uhr notierte der Euro-Stoxx-50 mit plus 0,37 Prozent. Händler führten die Kursgewinne auf die größtenteils besser als erwartet ausgefallenen Zahlen von großen Unternehmen wie Air Liquide, Barclays und Danone zurück. Zudem gab es erneut positive Konjunktursignale aus China.

Die Papiere des Lebensmittelkonzerns Danone legten um 2,64 Prozent zu. Das Unternehmen erhöhte nach einem deutlichen Umsatz- und Gewinnplus die Dividende. Ebenfalls tief im Plus waren die Titel der britischen Großbank Barclays. Die Bank verdiente im vergangenen Jahr operativ deutlich mehr als 2009 und als von Experten erwartet. Die Aktie zog um 2,70 Prozent an.

Der französische Gasehersteller Air Liquide hat das Jahr 2010 mit einem Rekordgewinn abgeschlossen. Der Überschuss ist um 14,1 Prozent auf 1,404 Milliarden Euro gestiegen. Die Aktie reagierte auf die Zahlenvorlage mit einem moderaten Plus von 0,01 Prozent.

Lesen Sie auch