Europas Börsen schließen mit deutlichen Gewinnen

Artikel teilen

Die europäischen Leitbörsen haben zur Wochenmitte Zuwächse verzeichnet. Der Euro-Stoxx-50 legte am Mittwoch um 1,51 Prozent auf 2.284,70 Einheiten zu. Die im frühen US-Handel anziehende Wall Street brachte einen deutlichen Aufwärtsimpuls in das bis dato eher zögerliche europäische Geschäft.

Sowohl dies- als auch jenseits des Atlantiks rückten mehrere Zwischenbilanzen die jeweiligen Titel in den Fokus. So schlossen die Finanzwerte Credit Suisse in Zürich und Nordea in Stockholm nach Zahlen um 4,49 Prozent bzw. 2,39 Prozent fester. Die Aktie des Mobilfunkbetreibers Ericsson konnte trotz des vermeldeten Ergebniseinbruchs im Nachmittagsverlauf in die Gewinnzone drehen und schloss dort um 2,21 Prozent fester.

Sektorentechnisch gab es Aufschläge auf breiter Front zu beobachten, unterdurchschnittlich schnitten aber Versorger-, Banken-und Medientitel ab. Am deutlichsten legte indes der Technologiebereich zu; er wurde von starken Zwischenergebnissen einiger Branchenvertreter gestützt.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo