Europas Leitbörsen einheitlich etwas schwächer

Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch zu Mittag einheitlich etwas schwächer tendiert. Marktteilnehmer nannten die Uneinigkeit über ein neues milliardenschweres Hilfspaket für das hoch verschuldete Griechenland und einen negativen Kommentar der US-Ratingagentur Moody's zu französischen Banken. Der Euro-Stoxx-50 gab 0,86 Prozent nach.

Nach Einschätzung von Händlern zeigten sich Investoren besorgt über die jüngste Entwicklung in der Schuldenkrise der Eurozone. Am Dienstagabend war ein Treffen der Euro-Finanzminister zur Griechenland-Krise ohne Ergebnis beendet worden.Außerdem habe ein Kommentar der Ratingagentur Moody's den Handel belastet, hieß es weiter. Die Agentur nahm führende französische Banken unter Beobachtung und drohte mit einer möglichen Herabstufung der Kreditwürdigkeit. Französische Geldhäuser sind stark in Griechenland investiert.

Aktien der BNP Paribas verloren 1,73 Prozent, die der Societe Generale 2,22 Prozent und die Papiere der Credit Agricole 1,73 Prozent.