Europas Leitbörsen gehen mit freundlicher Tendenz ins Wochenende

Die europäischen Leitbörsen haben den letzten Handelstag der Woche mit moderaten Gewinnen abgeschlossen. Der Euro-Stoxx-50 erhöhte sich bis zur Schlussglocke am Freitag um 0,61 Prozent auf 2.471,53 Zähler. Recht deutlich fielen die Aufschläge an den Aktienmärkten Italiens und Spaniens aus.

Zu den freundlichen Stimmung hätten Marktbeobachtern zufolge die Hoffnung auf geldpolitische Maßnahmen durch die Notenbanken und Aussagen der deutschen Kanzlerin Angela Merkel beigetragen. Die veröffentlichten US-Konjunkturdaten fielen überdies durchwegs positiv aus.

Am stärksten konnten Bankenwerte von der positiven Stimmung profitieren, der entsprechende Sektorindex legte um über zwei Prozent zu. Societe Generale etwa zogen um 2,86 Prozent nach oben.

Recht ansehnliche Gewinne gab es auch unter den Autowerten zu beobachten, Daimler stiegen um 2,61 Prozent. Schwächer performten indes Aktien aus dem Gesundheits- und Nahrungsmittelbereich.

In Zürich stiegen Swiss Life nach Zahlen um 3,05 Prozent.