Europas Börsen mit freundlicher Tendenz - Weitere Stabilisierung

Die wichtigsten europäischen Börsen sind freundlich in die neue Woche gestartet. Nach zuletzt drei verlustbringenden Wochen knüpfte der Euro-Stoxx-50 am Montag an seine Kursgewinne der beiden vergangenen Handelstage an, und legte gegen Mittag 0,44 Prozent zu.

Am Markt wurde die weitere Stabilisierung nach den jüngsten Kursturbulenzen mit positiven Vorlagen aus Übersee begründet. In Japan hatte das Bruttoinlandsprodukt im 3. Quartal trotz eines erneuten Rückgangs positiv überrascht und so die Stimmung der Anleger hochgehalten. Der Leitindex Nikkei 225 verbuchte mit 1,4 Prozent den größten Tagesgewinn seit sechs Wochen und auch die US-Futures zeigten sich bis freundlich. Laut Händlern macht sich Hoffnung breit, dass der Markt nach der extremen Volatilität der vergangenen beiden Wochen einen Boden gefunden hat.

Besonders die Finanztitel profitierten in Frankfurt von der anhaltenden Markterholung. So rückten Commerzbank um 2,22 Prozent vor und Deutsche Bank stiegen um 1,62 Prozent.

Lesen Sie auch