Europas Leitbörsen im Frühhandel einheitlich im grünen Bereich

Die Leitbörsen in Europa haben am Donnerstag im frühen Handel einheitlich mit Gewinnen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 stieg 15,84 Einheiten oder 0,58 Prozent auf 2.767,90 Punkte. Im Blickpunkt stehen heute die Zinssitzungen der Europäischen Zentralbank (EZB) sowie der Bank of England (BoE).

Mit Passagierzahlen rückte die Fluglinie Air France-KLM in Paris in den Blickpunkt. Die Luftfahrtgesellschaft meldete für Mai einen Anstieg der Fluggastzahlen um 4,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die Aktien legten um 0,65 Prozent auf 10,865 Euro zu.

In Frankfurt waren im Frühhandel die Automobilwerte auf der Gewinnerseite zu finden. Volkswagen-Aktien tendierten mit plus 1,58 Prozent auf 125,70 Euro zeitweise an der DAX-Spitze und BMW gewannen 1,10 Prozent auf 61,67 Euro. Wie das "Handelsblatt" berichtete, wollen die deutschen Autobauer im Sommer die Werksferien verkürzen. Zudem will BMW in den kommenden drei Jahren 500 Mio. Pfund in seine britischen Standorte investieren, wurde bekannt.