Europas Leitbörsen zur Eröffnung einheitlich im Plus

Die Leitbörsen in Europa haben am Freitag im frühen Handel einheitlich mit Gewinnen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 stieg 30,49 Einheiten oder 1,09 Prozent auf 2.830,47 Punkte.

Fast alle Titel im Euro-Stoxx-50 notierten bisher im Plus. Allen voran konnten Bankenwerte zulegen, die von einem Zeitungsbericht der "Financial Times" Auftrieb erhielten. Demzufolge können sich Banken in der Europäischen Union Hoffnung auf Sonderregeln bei Basel III machen. Ein Entwurf für die Umsetzung der weltweit geltenden Eigenkapitalregeln dürfte demnach europäischen Banken erlauben, mehr Kapital ihrer Versicherungstöchter geltend zu machen als es das Regelwerk eigentlich vorsieht.

Zudem hatte die Citigroup den europäischen Bankensektor auf "Overweight" hochgestuft. Die Aktien von Credit Agricole sprangen daraufhin an der Spitze des Euro-Stoxx-50 um 4,10 Prozent auf 10,67 Euro nach oben. BNP Paribas (plus 2,64 Prozent auf 53,68 Euro) legten ebenfalls zu.