Europas Leitbörsen legen zu Mittag weiter zu - Euro-Stoxx-50 plus 5%

Die europäischen Aktienmärkte haben im Mittagshandel am Donnerstag weiter kräftig zulegt. Bereits in der Früh beflügelten die Nachrichten, dass sich die Staats- und Regierungschefs der Eurozone auf ein Paket zur Bekämpfung der Schulden- und Bankenkrise geeinigt haben. Der Euro-Stoxx-50 kletterte um satte 5,11 Prozent auf 2.454,31 Punkte hoch.

Auf dem jüngsten EU-Gipfel wurde in der Nacht auf Donnerstag ein umfassendes Maßnahmenpaket beschlossen. Dieses sieht einen griechischen Schuldenschnitt in Höhe von 50 Prozent sowie einen Hebel für den Euro-Rettungsschirm EFSF auf eine Billion Euro vor. Zudem müssen systemrelevante Banken Europas ihr hartes Kernkapital bis Ende Juni 2012 auf neun Prozent aufstocken.

Unter den größten Gewinnern fanden sich Bankenwerte. So sprangen BNP Paribas 17,94 Prozent auf 35,435 Euro, Societe Generale kletterten um 17,16 Prozent auf 21,985 Euro. Mit kräftigen Zuschlägen präsentierten sich auch Deutsche Bank (plus 15,51 Prozent auf 32,84 Euro).