Europas Leitbörsen mit freundlicher Tendenz

Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch im Mittagshandel befestigt tendiert. Marktteilnehmer verwiesen auf die gute Stimmung in der deutschen Wirtschaft. Zudem unterstützt die Hoffnung, dass es in Washington Fortschritte in der US-Haushaltsfrage gibt. Der Euro-Stoxx-50 legte 0,50 Prozent auf 2.656,75 Punkte zu.

Für Rückenwind sorgte das deutsche Ifo-Geschäftsklima, das sich im Dezember stärker als erwartet aufgehellt hat. Mit dem zweiten Anstieg in Folge hat der Frühindikator den höchsten Stand seit Juli erreicht. Laut der Commerzbank signalisiert dies eine Stabilisierung der deutschen Wirtschaft und wohl auch der Eurozone.

Finanzwerte gehörten im Sektorvergleich zu den größten Gewinnern: Positiv wirkte sich hier laut Händlern eine optimistische Brancheneinschätzung aus. Bei den Einzelwerten stiegen die UBS-Aktien nach der Beilegung der Libor-Affäre um 1,44 Prozent, obwohl die Großbank wegen der Strafzahlung im Schlussquartal mit einem Verlust rechnet.