Europas Leitbörsen zu Mittag klar im Plus

Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag an die Erholung zum Wochenschluss angeknüpft und zu Mittag einheitlich mit sehr festen Kursen notiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 1,92 Prozent auf 2.846,19 Punkte zu. Die Lage in Japan scheine nicht ganz so "düster" zu sein wie befürchtet, kommentierte ein Analyst.

In einem Branchenvergleich zeigte sich der Telekomsektor an vorderster Front. Maßgeblich für diese Entwicklung war die Aktie der Deutschen Telekom, die an der Indexspitze um 13,45 Prozent nach oben schoss. Das deutsche Unternehmen hat den Verkauf seiner Mobilfunktochter T-Mobile USA an den US-Telekomkonzern AT&T angekündigt.

Angesichts steigender Rohstoffnotierungen zeigten sich auch Rohstoffwerte von ihrer besten Seite. Die Aktie des Stahlriesen ArcelorMittal verteuerte sich um 2,82 Prozent. Die Aktienanalysten der Royal Bank of Scotland haben unterdessen ihre Kurszieleinstufung für Daimler um 13 Prozent auf 80 Euro angehoben. Die Aktie des Autoherstellers legte um 1,19 Prozent zu.