Europas Leitbörsen tendieren zu Mittag fester

Die europäischen Aktienmärkte haben am Freitagzu Mittag weiterhin fester tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 19,90 Einheiten oder 0,67 Prozent auf 2.988,46 Punkte zu.

Nachdem in Europa keine marktbewegenden Konjunkturdaten erwartet werden, richten sich die Blicke der Anleger vor allem auf den um 14.30 Uhr anstehenden US-Arbeitsmarktbericht für Februar.

Im Branchenvergleich zeigte sich der Finanzsektor besonders stark. So blieben die Papiere der italienischen Intesa Sanpaolo mit einem Plus von 3,20 Prozent auf 2,45 Euro an der Spitze des Euro-Stoxx-50 setzen. Weiters stützten ING (plus 2,45 Prozent auf 9,03 Euro) und UniCredit (plus 2,33 Prozent auf 1,85 Euro) den europäischen Index.

Ebenfalls unter den Gewinnern waren SBM Offshore zu finden, die sich nach Zahlen um deutliche 5,29 Prozent auf 19,30 Euro verteuerten. Der Anbieter von mobilen Ölbohrplattformen hatten im 2010 einen Nettogewinn von 362 Mio. Euro erwirtschaftet und damit die Analystenschätzungen klar übertroffen.

Lesen Sie auch