Europas Leitbörsen zu Mittag mit Gewinnen

Die europäischen Aktienmärkte haben am Dienstag zu Mittag einheitlich mit Gewinnen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 0,42 Prozent auf 2.164,73 Punkte zu.

Trotz negativer Konjunkturdaten und neuer Rekordhöhen der Renditen bei einer spanischen Staatsanleihen-Auktion setzte sich die gute Stimmung vom frühen Morgen an den Märkten fort. In Deutschland fielen die ZEW-Konjunkturerwartungen um 27,7 Punkte auf minus 16,9 Punkte zurück.

Klares Schlusslicht im Euro-Stoxx-50 waren Danone, die um 8,30 Prozent abrutschten. In einer Unternehmensmeldung senkte der Lebensmittelhersteller den Ausblick für seine operative Marge. Die Aktien des Konkurrenten Unilever übernahmen im FT-SE-100 ebenso die rote Laterne und büßten 2,35 Prozent ein. Am unteren Ende der Kurstafel fanden sich Nokia-Titel ein, die um 0,92 Prozent auf 1,948 Euro nachgaben. Die Investmentbank HSBC hatte zuvor das Kursziel für den Handyhersteller von 3,80 auf 1,80 Euro reduziert und seine Verkaufsprognose "Underweight" bestätigt.

Lesen Sie auch