Europas Leitbörsen zu Mittag weiterhin fest

Die europäischen Aktienmärkte haben am Dienstag zu Mittag weiterhin einheitlich mit festeren Kursen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 42,36 Einheiten oder 1,62 Prozent auf 2.664,72 Punkte zu.

Börsianer berichteten von kräftigen Kursgewinnen bei Technologiewerten nach den positiven Aussagen von IBM und einer Erholung der zuletzt stark unter die Räder geratenen Banken- und Versicherungstitel. Die guten Ergebnisse von IBM drängten die Sorgen um die Schuldenkrise etwas in den Hintergrund, hieß es von einer Händlerin. Dennoch sei die Unsicherheit wegen der Schuldenprobleme dies- und jenseits des Atlantik nicht überwunden und auch die Erwartungen für die Berichtssaison der USA seien hoch.

Neue Nachrichten kamen von der Konjunkturfront. Die Konjunkturzuversicht deutscher Finanzexperten hat sich im Juli erneut deutlich stärker als erwartet eingetrübt. Weiters wurde bekannt, dass Spanien erfolgreich Geldmarktpapiere zu allerdings steigenden Renditen platzieren konnte.

Lesen Sie auch