Europas Leitbörsen zu Mittag weiterhin fest

Artikel teilen

Die europäischen Aktienmärkte haben sich am Mittwoch zu Mittag einheitlich mit festerer Tendenz gezeigt. Der Euro-Stoxx-50 gewann 1,49 Prozent auf 2.817,14 Punkte. Für die optimistische Stimmung am Markt sorgten die Aussagen aus dem Dienstagabend veröffentlichten Sitzungsprotokoll der US-Notenbank. Diese kündigte weitere Lockerungsmaßnahmen zur Stützung der schwachen US-Wirtschaft an.

Die europäischen Aktienmärkte haben sich am Mittwoch zu Mittag einheitlich mit festerer Tendenz gezeigt. Der Euro-Stoxx-50 gewann 1,49 Prozent auf 2.817,14 Punkte. Für die optimistische Stimmung am Markt sorgten die Aussagen aus dem Dienstagabend veröffentlichten Sitzungsprotokoll der US-Notenbank. Diese kündigte weitere Lockerungsmaßnahmen zur Stützung der schwachen US-Wirtschaft an.

Der schwache Dollar sorgte für einen Aufschwung bei den europäischen Rohstoffwerten. BHP Billiton legten 2,98 Prozent auf 2.191 Pence zu, Total stiegen um 1,12 Prozent auf 38,42 Euro. Ebenfalls zulegen konnten die Titel des weltgrößten Silberproduzenten Fresnillo (plus 2,82 Prozent auf 1.276 Pence).

Im Zuge der positiven Intel-Zahlen waren auch Chiphersteller und High-Tech Ausrüster gut gesucht. Infineon kletterten um 3,93 Prozent auf 5,56 Euro, ASML Holding konnten nach Vorlage positiver Quartalsergebnisse ein Plus von 3,10 Prozent auf 22,77 Euro verzeichnen.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo