Europas Leitbörsen zu Mittag weiterhin freundlich

Die europäischen Aktienmärkte haben am Freitag zu Mittag einheitlich freundlich tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 15,65 Einheiten oder 0,69 Prozent auf 2.287,42 Punkte zu.

Die europäischen Indizes konnten sich etwas von ihren deutlichen Vortagsverlusten erholen. Händler begründen dies mit dem neuen Zeitplan der EU, wonach die Regeln für den Ausbau des Euro-Rettungsschirms EFSF spätestens am nächsten Mittwoch stehen sollen. Insgesamt bleibe es vor dem EU-Gipfel am Sonntag aber bei der sehr angespannten Lage an den Finanzmärkten, hieß es.

Leicht Positives gab es von der deutschen Konjunkturseite zu vermelden. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Oktober nicht so stark wie erwartet eingetrübt. Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist von revidiert 107,4 (zunächst 107,5) Punkten im Vormonat auf 106,4 Punkte gefallen, teilte das Ifo-Institut mit.

Unter den Einzelwerten dominierten Bankenwerte nach den herben Verlusten vom Vortag weiterhin klar die Gewinnerliste.