Europas Leitbörsen zu Mittag wenig verändert

Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch zu Mittag wenig verändert tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte moderat um 0,05 Prozent zu. Nach den Gewinnen am Vortag zeigten sich die europäischen Börsen zur Wochenmitte somit uneinheitlich. Angesichts zunehmender Anzeichen für eine Abschwächung der Weltwirtschaft sorgten sich die Anleger um die Unternehmensgewinne, sagten Börsianer.

Auslöser dieser Befürchtungen seien die jüngsten schlechten Meldungen etwa aus der Chip- und Luxusgüterbranche. Andererseits jedoch weckte der steigende Euro bei einigen Anlegern wieder den Risikoappetit. Dies habe die Aktienmärkte etwas unterstützt.

Bankaktien verbuchten im EuroStoxx klare Gewinne und profitierten damit von der etwas gestiegenen Risikobereitschaft der Anleger. So kletterten Unicredit um 1,54 Prozent auf 2,77 Euro und BBVA um 0,93 Prozent auf 5,10 Euro nach oben. Die Titel der Societe Generale verteuerten sich um 1,60 Prozent auf 17,83 Euro.